ABC-Spiele/ Fahnen & Alphabete

Sommerzeit, Ferienzeit – überall flattern Fahnen, Wimpel, Flaggen:
der Eismann kündigt kaltes, köstliches Eis an, der Strandkorb am Wannsee zeigt an: ich bin besetzt, am Segelboot auf der Havel flattert es „achtern“, Fussballfans schwingen sie und jedes Land hat eine eigene…

abc22.6.5

Die „Fahnensprache“ ist eigenartig, ganz neue Wörter muss man im Zusammenhang mit Flaggen benutzen: was ist ein Wimpel? Was bedeutet Halbmast? Hissen und dippen? Welche Farben werden oft benutzt? Was für Staatswappen gibt es? Zu welchem Land gehört der Union Jack?

Unsere eigenen Fahnen konnten wir am letzten Freitag schnell finden in einem Weltatlas und dem Riesenbuch von Alexandra und Daniel Mizielinski: „Alle Welt“:
Deutschland, Frankreich, Korea, Türkei und Sri Lanka.

abc22.6.4

Eigene Fahnen zu gestalten macht Spaß.

abc22.6.3
Leider konnten wir unsere Mini-Fahnen nicht schwenken, aber wir lernten das „Winker-Alphabet“ kennen und zeigten den 1. Buchstaben unseres Namens.

abc22.6.2

Im Zeitalter von Handys und Funksignalen müssen die Schiffe sich nicht mehr per „Flaggenalphabet“ verständigen. Abhörsicher und graphisch einzigartig sind sie allemal. Am bekanntesten ist die Flagge „Blauer Peter“, die gesetzt wird, um anzuzeigen, dass ein Schiff innerhalb der nächsten 24 Stunden auslaufen will. Sie ist ein Zeichen für die Mannschaft, die sich auf Landgang befindet, an Bord zu kommen.

In diesem Sinne…bis nächsten Freitag,
Eure und Ihre Susanne Dorén


ABC-Spiele/ Bandwurmwörter: Giftgrün und chilirot

Löwenzahn und Gänseblümchen… Tiernamen oder doch Pflanzen?!

abc3.6.5
Mausgrau und zitronengelb, himmelblau und kirschrot, pechschwarz und schneeweiß…die ganze Welt des Regenbogens konnten wir uns sprachlich  am letzten Freitag in die Bibliothek zaubern.

abc3.6.1

 

ABC-Spiele mit Bandwurmwörtern können verwirren, aber auch lustig sein und inspirieren.
Bei einer heterogenen Gruppe -wie immer an diesen Freitagnachmittagen- muss allerhand erklärt werden, und so haben wir uns diesmal über eine Schülerin gefreut, die vorschlug, Bandwurmwörter pantomimisch darzustellen. Alle 20 Teilnehmer von 5-90 Jahren hatten viel Spaß dabei. Kettenhund, Brillenschlange, Schneemann, Rührkuchen und Klatschmohn wurden jeweils von 2 Teilnehmern dargestellt und von allen anderen tatsächlich erraten!

abc3.6.2

Spiele, die mit Sprache jonglieren, gibt es viele. Die Freitagnachmittage in der Bibliothek sollen immer wieder Appetit machen, solche Sprachbasteleien als Anregung mit nach Hause zu nehmen, um sie an verregneten Nachmittagen, langen Bahnreisen, Kindergeburtstagen und dunklen Wintertagen einmal selbst in kleineren Kreisen auszuprobieren.

In der Bibliothek Tiergarten-Süd können dafür 5 verschiedene Postkarten jeweils mit einem Sprachspiel plus einer Buchempfehlung gegen eine kleine Spende am Tresen erworben werden.

abc3.6.4
Weitere Buchempfehlungen folgen.

Unterstützt werde ich bei den ABC-Spielen meistens von Dorothee Hauenschild und Annelie Schlieker, die sich ehrenamtlich (nicht nur) in der Bibliothek Tiergarten-Süd engagieren.
Ich freue mich auf die ABC-Freitage und komme immer mit einem Koffer voller Ideen, Bücher und Spiele.

abc3.6.3

Ihre und Eure Susanne Dorén